Nicaragua
Nicaragua Gruppe

Birsfelden

Unsere unterstützten Projekte

Städtepartnerschaft Biel - San Marcos Biel - San Marcos

2012 / Müllsammeln und - rezyklieren

Zusammen mit Jena und lokalen Trägerschaften haben wir uns seit 2010 auf ein anspruchsvolles, längerfristiges Projekt zum Sammeln, Trennen und Recyklieren des Mülls eingelassen, mit diversen Schwerpunkten zb.
- Umwandlung von organischem Müll in Biogas
- Kampagne zur Sensibilisierung (Schulen, Quartierbewohner/innen)

2011 / Strassenpflästerung im Quartier

Auf einer der höchsten Dringlichkeitsstufen aller Menschen in Marcos steht die Pflästerung der Strassen, denn dieses Massnahmen trägt wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität und der Hygiene bei.

2010 / Solarpannels für Familien

Ein Kooperationsprojekt mit Jena! Wir helfen mit, dass Bauernfamilien dank kleiner Photovoltaikanlagen selbst Strom für zwei, drei Lampen, ein Radio und teilweise einen Mimi-TV produzieren können. Sie zahlen einen bescheidenen monatlichen Betrag, der in einen Fonds für neue Anlagen fliesst.

2010 / Kampf gegen die Kinderarbeit

Auf nationaler Ebene kämpft die Gewerkschaft der LandarbeiterInnen ATC gegen die Kinderarbeit. - In einem abgelegenen Winkel der Gemeinde San Marco konnte eine Schule eingerichtet und die Eltern überzeugt werden, die Kinder auch in die Schule zu schicken.

2010 / Mikrokredit-Projekt

Bäckerei in Sand Petro. Die Erfahrung zeigt, dass Mikrokredit-Projekte dann gut laufen, wenn sie gut begleitet werden und vorallem auf Frauenprojekte ausgelegt sind - Die seit bald einem Jahr funktionierende Bäckerei auf dem Lande bestätigt diese Erfahrungen (Kooperationsprojekt mit Jena).

2009 - 2011 / Erweiterung der Biblioteca (Salon multiuso) zu einer Casa de cultura

Dank guter Zusammenarbeit mit den Gemeindebehörden konnte das zentral gelegene Gebäude mit der Bibilothek endlich so ausgebaut werden, dass es heute breit genutzt wird und zu einem Schmuckstück von San Marcos geworden ist.

2009 / Lokales Radio San Marcos

In Zusammenarbeit mit Jena (Städtepartnerschaft und Oberbürgermeisteramt), Helmond (Städtepartnerschaft und Bürgermeister) und mit Unterstützung des Bieler Gemeinderates wird ein lokales Radio eingerichtet. Dabei geht es in erster Linie um die Stärkung der Zivilgesellschaft, welche von demokratisch gesinnten Kräften in Nicaragua und vielen NGO's (inkl. DEZA) verfolgt wird. Kern dieser Strategie: Massnahmen und Projekte, die einen Beitrag leisten zur Dezentralisierung von Machstrukturen, zur Verbesserung der Bildungs- und Informationsangebote in wichtigen Bereichen (Gesundheit/Ernährung, einheimische Kultur, Politik/Partizipation u.a.), zur Förderung der Partizipation der Bevölkerung an Entscheidungsprozessen.

2008 / Photovoltaikanlage (Gymnasium, Primarschule)

Nachdem sich die Anlage in der Bibliothek gut bewährt hat, unterstützten wir zwei weitere Anlagen. Neben dem praktischen Nutzen geht es auch bei diesen Projekten um Gelegenheiten, dieses Thema im Unterricht aufzunehmen. Für diese Projekte erhielt die Städtepartnerschaft vom Stadtrat von Biel einen finanziellen Beitrag.

2007 / Photovoltaikanlage in der Biblioteca

Als eine Art Pilotprojekt konnte die Anlage im April in Betrieb genommen werden. Einerseits dient sie zur Überbrückung der vielen Stromausfälle, und andererseits als Anschauungsobjekt für alternative Energiegewinnung.

Spenden © 2020 Nicaragua Gruppe   website by karibu